Architektouren 2014 vom 28.-29. Juni

Praxis Burglengenfeld und Wohnloft Kruckenberg in Architektouren 2014 der Bayerischen Architektenkammer aufgenommen.

Architektouren 2014

Die Architektouren sind eine jährlich stattfindende Präsentation von Architektur in Bayern. Jeder kann qualitätvolle Planungen und deren realisierte Ergebnisse aus den Bereichen Architektur, Landschafts-, Innenarchitektur sowie Stadtplanung besichtigen. Die Architekten und ihre Bauherren geben Auskunft über die Objekte und informieren interessierte Besucher vor Ort. Die Architektouren finden sehr viel Resonanz in der Öffentlichkeit und ein breites Medienecho.

Was wird gezeigt?
Bei den Architektouren werden unter anderem Neu- und Umbauten, Modernisierungen, Sanierungen, Innenräume, Renaturierungen, Parks, Grün- und Außenanlagen und vieles mehr gezeigt. Durch die Gespräche vor Ort erhalten die Besucher einen sehr guten Einblick in die Bauabwicklung.

Wer wählt aus?
Aus den eingereichten Bewerbungen der Architektenschaft werden die Projekte von einem unabhängigen Beirat ausgewählt.

 

PURE 2014 mit zwei Projekten in den Architektouren vertreten !
Wir freuen uns außerordentlich nun im Dritten Jahr in Folge mit der Aufnahme unserer realisierten Projekte in das Programm der Architektouren ausgezeichnet worden zu sein. 
Wir laden Sie herzlich ein sich die Projekte vor Ort anzusehen und mit uns Detailausbildung, Materialen, Raumabfolgen oder den Planungsverlauf zu diskutieren.


Praxis Burglengenfeld
Besichtigungstermine innerhalb der Architektouren:

SA  28.06.14
11:30 und 12:30: Führungen, je maximal 20 Personen 
Bitte nach Anmeldung unter architektouren@puregruppe.de 
Bitte beachten Sie eventuelle kurzfristige Ergänzungen des Angebotes: Informationen hier auf der Homepage. 

Adresse:
Kallmünzer Str. 2
93133 Burglengenfeld

Bauherr: Dr. Wolfang Schreiber, Dominik Steinbauer
Web: www.hausarzt-burglengenfeld.de

Leistungsbild:
· Corporate Architecture (Bauliche Umsetzung des Corporate Design)
· Interieur
· Planung, Ausschreibung und Bauleitung

Mitarbeit: Carolin Bischof

Praxiskonzept:

Funktionalität - Persönlichkeit - Natürlichkeit. Das waren die Wünsche mit welchen die Bauherren an PURE herantraten.

 Bei der Raumaufteilung wurde höchste Priorität auf die reibungslosen Abläufe gelegt. So ordnen sich um den zentral gelegenen Empfangsbereich alle Bereiche entsprechend dem Grad ihrer Anforderung an Diskretion an. 
Die Empfangstheke ist für den Patienten das Herz der Praxis: also der Dreh- und Angelpunkt von seiner Ankunft bis zu seinem Gespräch mit dem Arzt. Durch eine Glastüre wird der Bezug zum Wartezimmer gewahrt.  Nach hinten schließt der Tresen die Personalräume ein und schafft so privaten Arbeitsraum für alle Mitarbeiter. Die Sprechzimmer und auch Labore und Behandlungsräume sind seitlich zum großzügigen Empfang gelegen und fördern die Funktionalität und alle Arbeitsabläufe.

 

Zum Projekt
Wohnloft Kruckenberg

Besichtigungstermine innerhalb der Architektouren:

SO  29.06.14
14:00 und 15:00: Führungen, je maximal 20 Personen 

Bitte nach Anmeldung unter architektouren@puregruppe.de 
Bitte beachten Sie eventuelle kurzfristige Ergänzungen des Angebotes: Informationen hier auf der Homepage.

Adresse:
Kruckenberg 18
93109 Wiesent

Bauherr: privat

Besonderheit:
· Neuordnung und Erweiterung eines Einfamilienhauses aus den 70er Jahren
· Tragwerk und Auskragung des Anbaus

Leistungsbild:
· Planung, Ausschreibung und Bauleitung (Leistungsphase 1-9)

Mitarbeit: Julia Laschat

Wohnkonzept:

Planungsgrundlage bildete der Bestandsbau - ein Einfamilienhaus aus den 70er Jahren. Dieses erfuhr durch den Anbau eine neue Aufteilung, indem im 1. Obergeschoss ein Badezimmer sowie drei weitere Räume (Schlafen, Kind, Arbeiten) zum Anbau hin abtrennt wurden. Die Wohnflächen wurden den Bedürfnissen der Generationen entsprechend neu verteilt.

Der Anbau und somit die neu geschaffene Wohnheinheit wird im Süden durch einen gesonderten Eingang auf dem Hof-Niveau erschlossen. Auf dieser Ebene befindet sich ein Gäste-WC, der Zugang zur Garage sowie der Aufgang in den Wohnbereich.

Der ca. 45 qm große Wohn- Essbereich wird im Süden und Westen von einer Fensterfront begrenzt, welche ein weitläufiges Wohngefühl in einem lichtdurchfluteten Raum entstehen lässt. Gleichzeitig öffnet sich der Wohnraum hin zum höhergelegenen Gartenniveau. 

Die Räume im Bestand wurden umfassend saniert. In den Bereichen Schlafen, Kinderzimmer, Arbeiten/Kind 2 und Flur wurde hochwertiges Eicheparkett verlegt, das Bad wurde mit einem Doppelwaschtisch, WC, Dusche und Badewanne ausgestattet. Mit der Anbindung an des bestehende Gebäude entsteht somit eine vollwertige familiengerechte Wohnung. Das Generationenwohnhaus ist hier gelebte Praxis.

Leonardo - Brücke

Landesverbandstag des BDB Bayern