Unternehmensbesuch Oberbürgermeister Joachim Wolbergs

Unternehmensbesuch Oberbürgermeister Joachim Wolbergs

Innovatives Unternehmertum trifft Freien Beruf

Regensburg, 17.08.2015 - „Ihr seid hier richtig innovativ.“ Mit diesen Worten fasst OB Joachim Wolbergs seine Eindrücke nach dem gut einstündigen Gespräch im Rahmen der Unternehmesbesuche in den Räumen des Architekturstudios zusammen.

Der Oberbürgermeister zeigte sich in erster Linie davon beeindruckt, wie aufgeschlossen die Geschäftsführer der PURE Gruppe gegenüber neuen Technologien sind, sie anwenden, bewerten und bei erkanntem Nutzen auch umgehend in ihren Büro einsetzen. So ließen sich die Architekten konsequenterweise auch nicht von einer hohen Investition abschrecken, um alle Arbeitsplätze der mittlerweile 12 Mitarbeiter technisch aufzurüsten. „Das hat uns einen fast 6-stelligen Betrag gekostet“, gibt Markus Semmelmann, einer der beiden Gründer zu. Dies war jedoch notwendig, um zukünftig alle Projekte von Beginn an durchgängig in 3D und nach dem sog. BIM Standard zu planen. Grade in der Zusammenarbeit mit Fachplanern kann an einem gemeinsamen Virtuellen Prototyp das Gebäude vor dem Bau simuliert und so Planungsfehler vermieden, sowie Kosten- und Terminplanung optimiert werden. 

Auch das neueste Projekt der PURE Gruppe ist eine Investition in die Zukunft. Mit dem komplett neu entwickelten Wohnhauskonfigurator bringen die Architekten unter dem Namen „Mr&Mrs Homes“ eine echte Innovation auf den Markt. Mit Hilfe des Konfigurators können Bauherren aus Tausenden von Auswahlmöglichkeiten ihr eigenes Architektenhaus zusammen stellen. Ähnlich wie bei den bekannten Automobilkonfiguratoren wird jede Auswahl an einem interaktiven 3D Modell sofort sichtbar. „Der Clou dabei: Jede Änderung führt automatisch zu einer Neukalkulation des angezeigten Gesamtpreises“ erklärt Mario Mirbach, der zweite Inhaber der PURE Gruppe.

Interessiert verfolgte der Oberbürgermeister den Ausführungen über den Einsatz des Konfigurators bei der Vermarktung neu ausgewiesener Baugebiete. „Wir hinterlegen einfach den genehmigten Bebauungsplan“, erklärt Andreas Weikl, Leiter des Projekts „und schon können wir ausschließlich die Haustypen und Konfigurationen anzeigen, die auf diesem Grundstück überhaupt möglich sind.“ Das erspart viele, langwierige Abstimmungs- und Beratungsgespräche. 

In der anschließenden, sehr offen geführten Diskussion wurden die gut funktionierenden bauordnungsrechtlichen Abstimmungsprozesse (Gestaltungsbeirat und Baukommission), als auch Probleme im alltäglichen Geschäftsbetrieb eines Architekturbüros erörtert. Herr Wolbergs zeigte sich hier sehr gut informiert und versprach, konkrete Verbesserungsvorschläge ergebnisoffen zu diskutieren. 

Freie Mitarbeit / Befristete Mitarbeit

PURE Lust am Gestalten in Regensburg?