/ PROJEKT

Kanzlei im Marina Center

Ausgestaltung eines Denkmalschutz-Gebäudes zur Büronutzung

Im Zuge der Sanierung des historischen Schlachthofareals im Regensburger Osten galt es, eine Teilfläche der Westhalle für die Nutzung als Büro der Anwaltskanzlei Rödl und Partner auszugestalten.

Eine imposante, runde Theke platziert sich zentral im Eingangsbereich und bildet in Kombination mit der gleichförmigen, überdimensionalen Pendelleuchte unter dem Gewölbe eine beeindruckende Empfangssituation, die zu den beidseitig angeordneten, gleich strukturierten Büroabschnitten leitet. Jeder Abschnitt bietet verschiedene Arbeitsplatzkonfigurationen, zugeschnitten auf die Bedürfnisse der Mitarbeiter. Gruppen-, Einzelarbeitsplätze und Besprechungsräume passen sich zurückhaltend in Form von Glaskuben in das vorhandene Raumgefüge ein.

Entgegen der restlichen Grundrissstruktur lockern zwei große, riegelförmige Mittelzonen das Arbeitsumfeld auf und fungieren als Treffpunkt für Mitarbeiter. Neben Möglichkeiten wie Sitznischen, Teeküche, Bibliothek und Besprechungsplattform hat die Mittelzone auch enorme Bedeutung für die akustische Qualität in dem offen gestalteten Büro.

In die Seitenfläche der Möbel wurden Akustikpaneele eingelassen, sowie akustisch wirksame Bezugsstoffe verwendet. Im Einklang dazu wurde zudem ein harmonisches Beleuchtungskonzept erarbeitet, das einerseits den hohen Ansprüchen an die Arbeitsplatzausleuchtung gerecht wird, gleichzeitig aber auch einen wohnlichen Charakter erzeugt und zudem nicht in Konkurrenz mit der vollständig erhaltenen, schönen Zollingerkonstruktion an der Decke tritt. Durch ein harmonisches Gesamtkonzept, das nur behutsam in den historischen Bestand eingreift, ist so eine Bürofläche entstanden, die der Firma Rödl und Partner ein ganz besonderes, einmaliges Arbeitsumfeld in beeindruckender Atmosphäre bietet.

/
Nummer

P1523

/
GR

700 qm

/
BGF

/
Planungszeitraum

06/2015 - 08/2017

/
Ausführungszeitraum

08/2017 - 02/2018

/
Leistungen

Innenarchitektur LPH 1-8

/
Wohnfläche

-

/
Nutzfläche

648 qm

/
Fotografien

Herbert Stolz

/
Auszeichnungen

Architektouren 2019