/ PROJEKT

Kinderhaus Sinzing

Neubau eines Kinderhauses mit Gemeindesaal

Neubau eines Kinderhauses mit dreigruppigem Kindergarten, Kinderkrippe, Gemeindesaal und Mehrzweck-/Funktionsräumen

\ Auf dem Gelände der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde St. Markus ließ die Gemeinde Sinzing ein Kinderhaus mit Gemeindezentrum errichten.

Der Entwurf setzt zur Bruckdorfer Straße ein dreigeschossiges Gebäude mit Satteldach als zentralen Kopfbau. Sowohl die Kirchengemeinde als auch das Kinderhaus nutzen diesen Kopfbau - neben einem großzügigen Versammlungs- und zusätzlichem Mehrzweckraum sind in ihm die Funktionsräume des Kinderhauses sowie Speiseraum und Verwaltungsräume untergebracht.

Auf dem hinteren Teil des Geländes erstreckt sich der Kindergarten- und Krippenbereich in Holzbauweise. Die insgesamt drei Gruppen sind als eigene Landschaften architektonisch abgebildet, indem jeder Gruppe ein kleines Haus mit Pultdach zugeordnet wird. Ein Flur, der sich optisch durch sein Flachdach unterordnet, integriert die Höhenunterschiede durch leicht ansteigende Rampen in sich, verbindet die einzelnen Gruppenräume untereinander und schafft gleichzeitig den Anschluss an das Kopfgebäude in Massivbauweise.

/
Nummer

P1720

/
GR

1.136 qm

/
BGF

/
Planungszeitraum

04/2017 - 06/2018

/
Ausführungszeitraum

03/2018 - 09/2019

/
Leistungen

Gebäudeplanung LPH 1-8
Innenarchitektur LPH 1-8
Freianlagen LPH 2-8

/
Wohnfläche

-

/
Nutzfläche

770 qm

/
Fotografien

Herbert Stolz

/
Auszeichnungen

- Bayerische Gemeindezeitung
„Holzbau for Future“
- Büro Wilhelm Verlag
„Aktuelle Architektur der
Oberpfalz Band IV“
- Deutscher Architektur Verlag
"Architektur und Wissen.
Moderne Bildungsbauten."
- WV Verlag
Bauen + Wirtschaft
„Architektur der Region im
Spiegel“