/ PROJEKT

Villa im Westen

Neubau eines Einfamilienhauses mit Tiefgarage

Ein Kubus, der durch Reduktion und proportionale Einschnitte seine Form erhält. Die Form eines Leporello - wie ein sorgsam gefalteter Briefbogen. So zeigt sich puristische Avantgarde an dieser Villa im Regensburger Westen: Die statischen und bautechnischen Erfordernisse für schwebende Auskragungen und eingeschnittene Loggien liegen versteckt und lassen den komplexen Baukörper ganz simpel erscheinen. Die raumhohe Verglasung mit ihren minimalistischen Profilen stärkt den architektonischen Entwurf. Die moderne Klarheit der Außenkubatur führt sich im Grundriss und Innenraum fort. Die warme Materialität des Holzes schafft hierbei die Gemütlichkeit sowohl im Innen- als auch Außenraum. Der präzisen Schnittführung der minimalistischen Architektur wird durch diese balancierte Mixtur an Materialien und Haptik eine weiche Komponente hinzugefügt. Dieses geradlinige und ausgeruhte Wohlfühl- Domizil bietet einen angenehmen Gegenpol zum komplexen Alltagsleben der Bewohner und verzichtet dabei keineswegs auf smarte Intelligenz und neueste Technik. Alle Raffinessen an Wärme, Lüftung, Kühlung, Licht, Sound und Elektrotechnik liegen integriert in Böden, Decken und Möbeln, sodass auch hier die Puristik überwiegt.

/
Nummer

P1629

/
GR

1.028 qm

/
BGF

/
Planungszeitraum

05/2016 - 06/2018

/
Ausführungszeitraum

08/017 - 06/2019

/
Leistungen

Gebäudeplanung LPH 1-9
Innenarchitektur LPH 1-9

/
Wohnfläche

334 qm

/
Nutzfläche

-

/
Fotografien

Herbert Stolz

/
Auszeichnungen

Cube Magazin 03/21