/ PROJEKT

Wohnen am Boulevard

Denkmalschutzgerechte Sanierung einer Jugendstil-Wohnung

Das mehrstöckige Walmdachhaus mit seiner reich verzierten Jugendstilfassade in der Regensburger Maximilianstraße 25 entstand in den Jahren 1910 - 1911 nach einer Planung von Albert Reiß. Dabei wurden die südlichen Teile des „Weidener Hofes“ von 1809 umgebaut. Der Keller stammt noch aus dem 17./ 18. Jahrhundert und im Treppenhaus findet sich eine gotische Wappentafel aus dem Jahre 1449. Die Planer der PURE GRUPPE wurden unter anderem mit der denkmalgerechten Sanierung der Dachgeschoss-Wohnung beauftragt. Durch das Freilegen und Aufbereiten der historischen Holzdielen konnte die Geschichte des Gebäudes wieder erfassbar gemacht werden. Bei der Restauration des Bestandsparketts wurde der Bodenbelag abgeschliffen und neu versiegelt, um die bedeutsame Qualität des denkmalgeschützten Interieurs zu erhalten. Neuzeitliche Bodenaufbauten wurden entfernt und neue Dielen nach historischem Vorbild verlegt. Gemäß dem ursprünglichen Fassadenentwurf wurden zweiflügelige Stulpfenster mit Sprossen eingebaut. Auch die innenliegenden Fensterbänke aus Eiche sind dem historischen Vorbild nachempfunden. Als gestalterisches Mittel und zur Steigerung der Innenraumqualität wurden die alten Holzbalken freigelegt. Sanitärbereiche und Küche wurden nach gehobenem zeitgemäßem Standard integriert und fügen sich wohlwollend und unaufgeregt in das bemerkenswerte Altbau-Ambiente ein.

/
Nummer

P1745

/
GR

/
BGF

/
Planungszeitraum

08/2018 - 04/2019

/
Ausführungszeitraum

12/2018 - 07/2019

/
Leistungen

Innenarchitektur LPH 1-8

/
Wohnfläche

1170 qm

/
Nutzfläche

-

/
Fotografien

Herbert Stolz

/
Auszeichnungen

Denkmalschutz: Wohn- und Geschäftshaus in Ecklage, viergeschossiger Walmdachbau mit reicher Jugendstilfassade nach einer Planung von Albert Reiß