/ PROJEKT

Wohnhaus in Friedberg

Neubau eines Einfamilienhauses

Das Wohnhaus in Hanglange in Friedberg erhielt einen Preis des Landkreises für qualitätvolles Bauen innerhalb des Wettbewerbes “Besser bauen im Wittelsbacher Land”

Das Grundstück ist durch eine leichte Hanglage definiert und liegt am Rande von Friedberg. Mit einem einmaligen Blick in die Lechebene entstand hier ein Einfamilienhaus in traumhafter Lage.

Im Erdgeschoss wurde auf die Geländebeschaffenheit eingegangen und in Folge dessen, ein Split-Level-Geschoss entworfen. Der offene Bereich, der zum Essen, Kochen und Wohnen genutzt wird, liegt demnach wenige Stufen tiefer als das restliche Geschoss und wird somit in der Raumhöhe gesteigert.

Die Sichtbetontreppe, die im Zentrum des Hauses emporsteigt, führt zum privateren Teil des Gebäudes im Obergeschoss, in dem sich die Schlafräume befinden.

Die gezielte Fassadengestaltung öffnet den Baukörper in Richtung Süden über beide Geschosse mit großzügigen Glaselementen, um die wunderschöne Aussicht auf die umgebende Natur auch im Innenraum für den Nutzer erlebbar zu machen.

Im Kontrast dazu präsentiert sich die Nordfassade sehr geschlossen und daher deutlich privater. Außer dem Eingang, der als Einschnitt in den klaren Baukörper gekennzeichnet ist, befinden sich im Norden daher keinerlei Öffnungen.

Durch eine klar ablesbare Zonierung in privat und öffentlich entstand so ein Einfamilienhaus, das das Potential des Grundstücks voll ausschöpft und dem Nutzer durch gezielte Architektur wertvolle Wohnqualität bietet.

/
Nummer

P1413

/
GR

232 qm

/
BGF

/
Planungszeitraum

01/2015 - 06/2015

/
Ausführungszeitraum

06/2015 - 05/2017

/
Leistungen

Gebäudeplanung LPH 1-4

/
Wohnfläche

230 qm

/
Nutzfläche

-

/
Fotografien

Andreas Reisewitz

/
Auszeichnungen

. Preis des Landkreises für qualitätvolles Bauen innerhalb des Wettbewerbes “Besser bauen im Wittelsbacher Land”
. Architektouren 2017